Rundgang durch die Festungsstadt Philippsburg - Aber wo ist die Festung

"Aber wo ist die Festung?"

Das fragte Herr Hornung die 6b auch die ganze Zeit während des zweistündigen Rundganges. Der Geschichtslehrer der Klasse hatte zur Einführung in das neue Fach schon viel über die Entstehung der Stadt berichtet und die Schüler hatten auch recherchiert. Trotzdem hofften die Kinder immer noch ein paar Reste zu finden, aber seit 1799 gibt es nichts mehr von dicken Festungsmauern zu sehen.  Für die meisten Schüler war es dennoch ein interessanter Spaziergang, denn nur 4 Kinder kannten z.B. die katholische Kirche.

"Gewaltig"-Projekt

In der vergangenen Woche stand für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d (Montag) und 7a (Freitag) ein Projekttag an. Die Schulsozialarbeiterin Frau Kartach leitete zusammen mit den Klassenlehrern durch den Tag.

Zu Beginn wurden verschiedene Gegenstände in der Mitte des Stuhlkreises verteilt. Die Schüler durften sich der Reihe nach jeweils einen Gegenstand aussuchen und erklären, warum sie diesen mit Gewalt assoziieren. Bei dieser Kennenlernrunde wurde klar, dass die Schüler sehr großen Gesprächsbedarf hatten und bereits auch Erfahrungen zu dem Thema gemacht hatten. Mit weiteren Spielen und Themenerarbeitungen wurde die Thematik Gewalt vertieft. Dabei mussten die Schüler auch immer wieder ihre Inhalte vor der Klasse vorstellen.

Großen Eindruck hinterließ das Spiel: „Stehe schweigend auf, wenn du…!“. Dieses Spiel verlangte von einigen Schülern großen Mut, da sie schweigend durch das Aufstehen zugaben, andere belogen zu haben, oder auch schon einmal andere Menschen, die Hilfe brauchten, im Stich gelassen zu haben.

Damit nicht die ganze Zeit gearbeitet werden musste, wurde der Film „Abseits?!“ gemeinsam angeschaut. Der Film wurde von der Polizei extra zum Thema „Gewaltprävention“ entwickelt.

Beim diesjährigen Wettbewerb im Vorlesen hatten wir mal wieder eine Jury von „außerhalb“ eingeladen: Frau Mayer aus der Stadtbibliothek.

Außerdem durfte Frau Potratz mitentscheiden, welche der drei angetretenen Schülerinnen die beste Chance hat, beim Kreisentscheid in Karlsruhe weiterzukommen.

Eigentlich wären vier Schüler gegeneinander angetreten, zwei aus jeder Klasse. Aber der einzige männliche Kandidat aus der 6a war leider krank. So bestritten Anna Kissinger aus der 6a, Louisa Düsterhaupt und Laura Hager aus der 6b den Vorlesewettbewerb.

Das große Backen an der KARS beginnt!

Den Elternbrief zur "Weihnachtsplätzchenaktion" sollten Sie als Eltern letzte Woche bereits erhalten haben. Falls das nicht der Fall sein sollte, ganz unten ist er nochmals angehängt.

HOLIDAY ON ICE im ICE-HOUSE Eppelheim 

Es hätte so schön sein können! Die 7c und 7d hatten am Dienstag die Eishalle in Eppelheim für sich alleine. Durch krankheitsbedingte Ausfälle waren maximal 44 Schüler und 2 Lehrer gleichzeitig auf der Eisbahn, was nie der Fall war, da sehr viele eher am Rand die Sache beobachteten. Eigentlich hätte nichts passieren können, da alle auch brav mit Helm, Handschuhen und warmer Kleidung unterwegs waren und sich alle umeinander kümmerten. Anfänger bekamen von Fortgeschrittenen Hilfestellung und jeder probierte es aus so gut er oder sie konnte.