Aktuell

Auch die 6. Klassen haben trotz der Schulschließung Spaß am BK-Unterricht und haben eifrig an ihrem Thema „Comic“ gearbeitet. Zuerst einmal musste geübt werden, wie man solche Comicfiguren zeichnet.


Übung1 4

Übung1 2

Dann wurde ein eigener Comic gefertigt. Die Kinder durften sich entweder selbst eine Geschichte überlegen oder zu einer vorgegebenen Geschichte einen Comic gestalten. Daraus sind tolle Werke entstanden:

Die 2. Woche des Fernlernens neigte sich dem Ende zu und die Klassenlehrerin schlug vor, für den Klassenlehrerunterricht ausnahmsweise (!) die Kamera einzuschalten. Schließlich soll man sich auch nach der langen Zeit des Fernlernens noch wiedererkennen. Um dennoch ein Stückchen „Anonymität“ zu wahren, verkleideten sich manche Schüler der „Pandas“ als Gespenst. Alles in allem funktioniert das Fernlernen in der Klasse gut, so die Rückmeldungen der Schüler. Nur manchen Schülern fällt es schwer, sich zu motivieren und zu organisieren. Nach der Feedbackrunde wurde noch gemeinsam ein Online-Quiz gespielt. Hier waren besonders die Fußball- und SchminkexpertInnen der Klasse gefragt. Dies hat allen viel Spaß gemacht. Trotzdem hoffen die meisten, dass der Unterricht bald wieder in der Schule stattfindet.

 

Im aktuellen Newsletter können sich Eltern und Schüler über den "Berufswahl-Prozess" informieren. Hier erfahren Sie alle Infos und Voraussetzungen zu den Möglichkeiten nach einem Realschulabschluss.


Die Informationen zum Homeschooling finden Sie nun im Punkt "UNTERRICHT".
Sollten sich weitere Änderungen ergeben, veröffentlichen wir diese natürlich auch auf der Startseite.
Ansonsten haben Sie hier Zugriff zu den Informationen und den verlinkten Elternbriefen.

Auch bei der Berufsorientierung macht uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Anstatt live einmal in die Berufswelt reinzuschnuppern, bleibt uns nur noch die virtuelle Welt um Berufe und Firmen kennenzulernen. Eigentlich wären unsere 8. Klassen auch in diesem Jahr wieder beim Internationalen Bund in Bruchsal um verschiedene Gewerke in einem zweiwöchigen Praktikum zu entdecken. Und auch die 9. Klässler wären im November längst im Berufspraktikum gewesen. Die jährlichen Betriebsbesichtigungen bei unseren Partnern werden wohl ebenso nicht stattfinden. Doch das heißt für euch Schüler und Schülerinnen noch lange nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Hier ein paar Tipps für die Berufsorientierung Zuhause:

Kunstunterricht der Klasse 5a 

Dass man auch von zu Hause aus tolle Kunstwerke schaffen und kreativ sein kann, beweisen aktuell die 28 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a. Die kleinen Künstler sind aktuell fleißig dabei, kleine Schnipsel aus Zeitschriften und Magazinen zu reißen und diese anschließend so zusammen zu setzen, dass daraus tolle Bilder entstehen. Hauptmotiv dieser Technik, die unter dem Begriff Collage-Technik bekannt ist, sind die Lieblingstiere der Schülerinnen und Schüler.

Im Rahmen unserer BORS-Veranstaltungen erfahren die Schülerinnen und Schüler in der Regel auch wichtige Anlaufstellen zur Informationsbeschaffung. Nun werden auch diese Veranstaltungen aufgrund der Pandemie digital angeboten.

Wer also in den kommenden ein bis zwei Jahren in den Beruf einsteigen möchte, der sollte dringend in dem Zeitraum vom 31. Januar bis 14. Februar auf dieser "digitalen Messe" vorbeischauen. Es gibt auch eine Möglichkeit zum Live-CHAT. Alle wichtigen Informationen findet man unter: www.einstiegberuf.de

Weihnachtsmarkt Zuhause

Die Corona-Pandemie stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Für den Weihnachtsmarkt To Go wurde eigentlich geplant, dass die bestellten Pakete den Schülerinnen und Schülern am letzten Schultag ausgehändigt werden. Planen in der Pandemie ... Nice to have - aber kein Verlass. Es kam der Lockdown und wir mussten alles umorganisieren. Die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern und die externen Besteller sollten ihre Pakete nach Hause geliefert bekommen.

Insgesamt wurden 92 Pakete bestellt. Nach dem Einkauf und der Bestellung der einzelnen Inhalte und auch der Verpackungen stellte Herr Gaß die Weihnachtsmarkt-Pakete zusammen. Neben dem Odenwälder Lebkuchen, gebrannten Mandeln, Popcorn und Zuckerwatte oder Magenbrot erhielten die Pakete je nach Bestellung auch eine Flasche Kinderpunsch oder Winzerglühwein. Alles wurde in eine praktische Baumwolltasche verpackt und mit einem liebevoll gestalteten Weihnachtsgruß der Vorsitzenden des Fördervereins W. Hauk geschmückt. 


Der 15.12.2020 geht vermutlich in die Geschichte der verwirrensten Jahresabschlüsse aller Zeiten ein. Ein seltsamer Tag. Aber zurück auf Anfang.

Noch vor einer Woche wurden die Präsenz- und Heimlerner für den 21.12. per Elternbrief abgefragt - also eigentlich gar nicht so lange her. Doch es ist viel passiert und die Rückläufer wurden von heute auf morgen ungültig. Mit der Entscheidung der Landesregierung sollte nun für viele Schülerinnen und Schüler der 15.12.2020 der letzte Schultag im Kalenderjahr sein. Spätestens nach Ende der 7. Stunde war klar, dass es nun in die Ferien geht. Oder doch nicht? Da war doch was?

Nein, natülicht nicht. Auch die Schulleitung samt Lehrer fand am heutigen Tage nicht den richtigen Begriff für die kommende Zeit vor Weihnachten. Zahlreiche Klassen werden in die Ferien geschickt, die Abschlussklassen aber bis zum 22.12.2020 im Fernlernunterricht beschult. Womöglich trifft es das Wort "hybrid" hier am besten. Also Hybridferien? Hybridlernen? Für Lehrer und Schüler bis zum 22.12.2020 - ehe es dann für alle in die Weihnachtsferien geht?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.