Auch bei der Berufsorientierung macht uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Anstatt live einmal in die Berufswelt reinzuschnuppern, bleibt uns nur noch die virtuelle Welt um Berufe und Firmen kennenzulernen. Eigentlich wären unsere 8. Klassen auch in diesem Jahr wieder beim Internationalen Bund in Bruchsal um verschiedene Gewerke in einem zweiwöchigen Praktikum zu entdecken. Und auch die 9. Klässler wären im November längst im Berufspraktikum gewesen. Die jährlichen Betriebsbesichtigungen bei unseren Partnern werden wohl ebenso nicht stattfinden. Doch das heißt für euch Schüler und Schülerinnen noch lange nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Hier ein paar Tipps für die Berufsorientierung Zuhause:


1. Informiere dich in deinen BORS - Unterlagen der vergangenen Tage der Berufsorientierung nach dem Ablaufplan, der dich zum Wunschberuf führt.

2. Sprich mit Freunden, Eltern und Familie über das Thema. Sie kennen dich am besten.

3. Informiere dich online über Berufe. Es gibt tolle Filme, die dich in die Berufswelt reinschnuppern lassen.
Hier einige Homepages:

4. Besuche virtuelle Ausbildungsmessen.

5. Schaue dir Firmenhomepages an, sie bieten oft virtuelle Rundgänge.

6. Vereinbare einen Beratungstermin mit unserer Berufsberaterin Frau Sperber.

Bei Fragen kannst du dich jeder Zeit an deinen BORS- Lehrer wenden.
Viel Spaß beim Entdecken und finden deines Traumberuf!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.