Au├čergew├Âhnliche Situationen erfordern au├čergew├Âhnliche Ma├čnahmen

Wahrscheinlich gibt es kein besseres deutsches Sprichwort, welches die aktuelle Situation und die damit verbundenen Ma├čnahmen aufgrund von Corona so zutreffend beschreibt. Aber auch der Realschulabschluss an der Konrad-Adenauer-Realschule ist eine au├čergew├Âhnliche Situation gewesen und das nicht nur aufgrund hygienischer Richtlinien und damit organisatorischer Umstellungen. Da sich in diesem Jahrgang viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler befanden, die sich im Laufe der Schulzeit an der Konrad-Adenauer-Realschule ├╝berdurschnittlich engagiert und in s├Ąmtlichen Aktionen mitgewirkt haben, war es f├╝r die Schulleitung sowie das Kollegium klar, dass au├čergew├Âhnliche Ma├čnahmen unternommen werden mussten, um auch diesem Jahrgang trotz Corona einen ihnen w├╝rdigen Abgang zu bieten.

Dieser Ansicht waren auch Herr Martus, B├╝rgermeister der Stadt Philippsburg, Herr B├╝chner, B├╝rgermeister der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen, Frau Hauk, Vorsitzende des F├Ârdervereins sowie Frau Fae├čen-T├Âpfer, Elternberatsvorsitzende der Konrad-Adenauer-Realschule, weshalb sie es sich nicht nehmen lie├čen, der Einladung zur Zeugnisverleihung zu folgen. Auch die Klasse 9a unter der Leitung von Frau Liebrich und mit Hilfe der Elternsprecher unterst├╝tzte diese Verleihung und sorgte mit eiskalten Getr├Ąnken und Knabbereien daf├╝r, dass man drau├čen noch gem├╝tlich beieinander stand und den Abend gemeinsam ausklingen lie├č.

Und so wurde deshalb am Mittwoch, 29. Juli 2020, in der Brurainhalle Huttenheim in zwei Schichten, mit viel Abstand, mit regelm├Ą├čigem Auf-und Abziehen der Maske, aber auch mit herzlichen Worten, ein wenig Wehmut und ein paar Tr├Ąnchen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 10. Klassenstufe verabschiedet.

Joelle, Veronika, Karina und Bj├Ârn sorgten mit ihrem Gesang in der ersten Schicht begleitet von ihrem Musiklehrer Herrn Tropf am Keyboard f├╝r einen G├Ąnsehautmoment. Die Sch├╝lerin Anna-Maria zeigte am Akkordeon  in der zweiten Schicht ihr K├Ânnen.

Dass mit der Klasse 10a uns Sch├╝ler mit gro├čem Engagement verlassen werden, war vielen Lehrerinnen und Lehrern bewusst ÔÇô mehrere Sanit├Ąter, etliche Mitglieder des Chors, Helfer der Hausaufgabenbetreuung und der Streitschlichter sowie die Sch├╝lersprecherin haben an diesem Abend ihr Zeugnis erhalten. Unter solchem Einsatz hat in dieser Klasse die schulische Leistung jedoch nie leiden m├╝ssen, denn der Gro├čteil der Jahrgangsbesten war in der 10a. Auch das soziale Miteinander war in dieser Klasse bemerkenswert. Dass dies nicht immer so war, machten Joelle und Gabriela am Ende mit einer ber├╝hrenden Rede deutlich, in welcher f├╝r die Unterst├╝tzung der Schulleitung und des Kollegiums, herausstechend das offene Ohr von Herr Vogel und der Klassengemeinschafts f├Ârdernde Dauereinsatz der ehemaligen Klassenlehrerin Frau Hauser, gedankt wurden.

Um es abschlie├čend mit Herr Vogels Lied zu sagen: ÔÇ×And weÔÇÖll say goodbye bye bye bye byeÔÇŽ.ÔÇť


 

 

Lob und Preis Klasse 10:

Preis: 10a

Karina Kalugin

Joelle Ogasa

Esmag├╝l ├ľzcelik

Antonio Schilling

  10b Justin Riehl
 Lob: 10a Simon Baumann
Danny Tichomirow
  10b Jonas Baumann
Melisa Riehl
  10c Jonas Schneider
Silas Stork

 

Weitere Preise konnten an folgende Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ├╝berreicht werden:

Sport (w): Veronika Kalugin 10a
Sport (m): Antonio Schilling 10a  &  Anton G├Âbel 10b
Reli ev: Justin Riehl 10b
Technik:  Justin Riehl 10b
Geschichte: Antonio Schilling 10a
EWG:  Justin Riehl 10b
BK:  Diana Fefer 10c
Musik (w):  Joelle Ogasa 10a
Musik (m): Bj├Ârn Peeters 10c
MuM:  Jacqueline Seith
Mathematik: Justin Riehl 10b
NWA - Keller Preis: Antonio Schilling 10a
Margit-Lauer-Preis: Razyeh Mayear 10a

Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu diesen tollen Leistungen!