8.Klässler zu Gast bei der Elektror airsystems gmbh

In diesem Jahr konnten insgesamt 27 Sch√ľler unserer Schule, die das Wahlpflichtfach Technik gew√§hlt hatten, die Betriebsst√§tte der Firma Elektror airsystem gmbh am Standort Wagh√§usel-Kirrlach besuchen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden den Sch√ľlern ein abwechslungsreicher Einblick in die Produktion von Ventilatoren geboten.

Nach einem freundlichen Empfang begann der Tag mit einer F√ľhrung des Ausbildungsleiters durch die Produktionshallen.  Dabei konnten die interessierten Sch√ľler das Lasern, Fr√§sen und Nieten der Geh√§useteile aber auch die notwendigen Arbeitsschritte zur Wicklung einer Spule f√ľr die Motoren beobachten. Hierbei zeigte sich das Vorwissen, denn die Sch√ľler erkl√§rten, dass f√ľr die Spulen-Wicklungen Kupferdraht aufgrund der besseren Leitf√§higkeit verwendet wird.

Im Anschluss erhielten die Sch√ľler durch die Auszubildenden des Betriebs Einblicke in die spezifischen Berufsbilder. Die Programmierung und Steuerung einer CNC-Fr√§se, mit der die Sch√ľler sich ein Namensschild gravieren konnten, sorgte f√ľr reges Interesse. Daneben erkl√§rten die Auszubildenden zum Elektroniker und Mechatroniker ihre Arbeiten aus der Zwischenpr√ľfung. Einige Sch√ľler besch√§ftigen sich mit dem Zusammenbau eines Ventilators, der mit der Unterst√ľtzung der Auszubildenden auch bei allen Gruppen gelang.

Im zweiten Teil konnten die Gruppen den M+E-InfoTruck des Arbeitgeberverbandes S√ľdwestmetall, der diese Tage Station auf dem Firmengel√§nde macht, kennenlernen. An Bord des Trucks konnten die Sch√ľler sich auf vielf√§ltige Weise √ľber Ausbildungsm√∂glichkeiten und Berufsbilder der Metall- und Elektroindustrie informieren. Die Programmierung einer Aufzugssteuerung oder das Erstellen spezieller Schaltungen sind nur zwei der vielen M√∂glichkeiten gewesen.

Zum Abschluss erhielten die Sch√ľler warmen Fr√ľchtepunsch und Lebkuchen.

Im Nachhinein waren sich die Sch√ľler einig, dass sich der Besuch wirklich gelohnt hat und sie viele neue und interessante Eindr√ľcke mitnehmen konnten.

An dieser Stelle danken wir der Firma Elektror airsystems gmbh, die uns diesen Besuch ermöglicht hat.