Einschulung

Die Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler wird an der Konrad-Adenauer-Realschule immer am zweiten Schultag des Schuljahres durchgeführt. Die Veranstaltung findet im Foyer des Anbaus der Realschule statt und beginnt um 8:30 Uhr. Der genaue Termin wird den neuen Schülern und ihren Eltern per Einladung am Ende des vorangehenden Schuljahres mitgeteilt und findet sich zusätzlich ab Ende Juli auf der Homepage.

Im Anschluss an die Einschulungsfeier beginnt für die Kinder der Unterricht in ihren Klassen. Nach einem kurzen Blick ins Klassenzimmer werden die Eltern durch den Förderverein der Schule zum Kaffee eingeladen. Dies gibt Gelegenheit zu Gesprächen untereinander und mit der Schulleitung.

Unterrichtsmaterial

Mit der Einladung zur Einschulungsfeier schickt die Schule auch eine Materialliste zu. Besonderheiten teilen die Fachlehrer zu Beginn des Schuljahres noch mit. Diese Dinge können dann besorgt werden.

Die Bücher erhalten die Kinder an ihrem ersten Schultag, müssen aber nicht alles gleich mit nach Hause nehmen. Die Bücher sind sofort nach Erhalt einzubinden. Weitere Infos zu den Büchern finden Sie hier:

Link zu den Büchern:

 

Fächer


Hauptfächer: Deutsch, Englisch, Mathematik

Nebenfächer: BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik), Religion, Geographie, BK (Bildende Kunst), Musik, Sport, IT (KARS-spezifisch)

Erste Schulwoche

Die erste Schulwoche ist an unserer Schule für alle Klassen eine besondere Woche mit einem besonderen Stundenplan. Für die 5. Klassen steht hier das Thema „Kennenlernen“ an erster Stelle. Klassenlehrer, Mitschüler, Schulhaus, Fachlehrer, Regeln … es gibt viel Neues zu entdecken. Ab der zweiten Schulwoche findet der Unterricht gemäß regulärem Stundenplan statt.

Auch für die Eltern gibt es in dieser ersten Woche viel zu tun. Die Kinder bringen eine Reihe von Unterlagen mit nach Hause, die auszufüllen sind, es wird Geld eingesammelt usw. Gleich zu Beginn des Schuljahres sollten sich die Eltern mit dem Schuljahresplaner vertraut machen. Dieser bietet viele Informationen, auch zu Entwicklungen des eigenen Kindes und die Möglichkeit, Kontakt zu den Lehrern aufzunehmen. Die Eltern werden gebeten, den Schuljahresplaner regelmäßig, also mindestens einmal wöchentlich durchzusehen.

zum Schuljahresplaner ...

Förderung – Versetzung

Der Unterricht an der Realschule verfolgt das Ziel, alle Schülerinnen und Schüler zur Mittleren Reife zu führen. Deshalb unterrichten wir in allen Schuljahren vorrangig auf dem mittlerem, dem Realschulniveau.

In Klasse 5 wird ausschließlich auf diesem mittleren Niveau gearbeitet. Gleichzeitig versuchen wir durch Förderung, alle Kinder in die Lage zu versetzen, die Anforderungen dieses Niveaus zu erfüllen. Dazu arbeiten wir in einzelnen Stunden der Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik in kleinen Lerngruppen, indem zwei Lehrer die Klasse unterrichten. Soweit möglich, gibt es eine fünfte Fachstunde, um mehr Lernzeit einzuräumen.

Am Ende der 5. Klasse gibt es keine Versetzungsentscheidung. Alle Kinder gehen weiter in die 6. Klasse. Freiwillige Wiederholung ist möglich.

Rückmeldegespräche

In sog. Rückmeldegesprächen erhalten die Eltern der Fünft- und Sechstklässler einmal im Schuljahr Rückmeldungen zum Entwicklungsstand ihres Kindes. Bei diesen Gesprächsterminen, zu denen individuell eingeladen wird, geben die Lehrer sowohl leistungs- als auch sozialspezifische Informationen zum Kind. Hier wird auch mitgeteilt, ob das Kind dem mittleren Niveau gewachsen scheint. Zwischen Lehrer, Eltern und Kind, welches an dem Gespräch teilnimmt, werden Vereinbarungen getroffen, wie an der weiteren Entwicklung des Kindes gearbeitet werden soll.

Sportunterricht

In Klasse 5 und 6 unterrichten wir Sport koedukativ im Klassenverband. Dies bedeutet, dass die Kinder sowohl im Sport- als auch im Schwimmunterricht gemischt (Jungen & Mädchen) unterrichtet werden. Im Lehrplan Sport ist auch die Sportart Schwimmen bindend. Zu Beginn der 5. Klasse überprüfen wir die Kinder auf ihre Schwimmfähigkeit und empfehlen unter Umständen den Besuch eines Schwimmkurses. Hier arbeiten wir eng mit dem Philippsburger Schwimmverein zusammen.

Regelungen zum Sportunterricht sind im Schuljahresplaner enthalten.

Aktionen im Schuljahr

ADAC “Achtung Auto”
Um unsere Fünftklässler auf die Gefahren auf ihrem neuen Schulweg aufmerksam zu machen, findet immer gleich zu Beginn des Schuljahres die Aktion “Achtung Auto” statt, die der ADAC auf dem Schulparkplatz durchführt.

Bibliotheksbesuch
Alle 5. Klassen besuchen mit ihren Deutschlehrern die Stadtbibliothek, welche sich im Untergeschoss des Schulgebäudes befindet. Durch die Mitarbeiterinnen werden die Kinder über die Benutzung einer Bibliothek informiert. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, einen Bibliotheksausweis zu erhalten, um in Zukunft dieses tolle Angebot regelmäßig zu nutzen.

Antolin
Als weitere wichtige Lesefördermaßnahme nehmen wir am Leseprogramm ANTOLIN des Schulbuchverlags Westermann teil. Mehr Informationen unter: https://antolin.westermann.de/

Ernährungsberatung
Mit dem Übergang an die weiterführende Schule sind viele Schüler mehr auf sich selbst gestellt. Von einer Ernährungsberaterin erhalten sie Information, wie wichtig gesunde Ernährung ist. Außerdem gibt es Tipps, wie man sich selbst schnell ein einfaches, gesundes Essen zubereiten kann.

Sporttag
An unserer Schule finden jährlich drei Sporttage für die Klassenstufen 5+6, 7+8 sowie 9+10 statt. In den Klassen 5 und 6 wird ein Klassenwettkampf mit verschiedenen kooperativen und koordinativen Spielen durchgeführt. Im Anschluss wird ein Bankballturnier in den jeweiligen Klassenstufen veranstaltet. Die Gewinner buchen den Platz in der „Hall-of-Fame-Vitrine“ vor dem Lehrerzimmer für ein Jahr mit Bild und Wanderpokal.

 

Ausblick auf die Wahlpflichtfächer

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule müssen ab Klasse 7 eines von drei Wahlpflichtfächern (WPF) wählen. Diese werden 3 Stunden pro Woche unterrichtet und zählen als Hauptfach. Die Entscheidung in Klasse 7 bleibt bis zum Ende der Realschulzeit bindend. Folgende WPF stehen zur Auswahl:

  • AES (Alltag, Ernährung & Soziales)

  • Technik

  • Französisch

Während AES und Technik erst in der 7. Klasse beginnen, muss Französisch bereits in Klasse 6 begonnen werden. Am Ende der 6. Klasse ist ein Wechsel in eines der beiden anderen WPF möglich.

Die Entscheidung für die Teilnahme am Französischunterricht der 6. Klasse ist am Ende der 5. Klasse zu treffen. Deshalb bietet die Schule im Frühjahr eine Informationsveranstaltung zu den WPF für die Eltern an.