Der Sportunterricht an der Konrad-Adenauer-Realschule versucht - gemäß des geltenden Bildungsplanes - Bewegung als Lebensprinzip zu vermitteln, um die Schülerinnen und Schüler zu lebenslangem Sporttreiben zu motivieren. Weiterhin werden grundlegende motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie sportart-spezifische Kenntnisse und Einstellungen an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben.

Ferner gilt es, dem in der Gesellschaft vorherrschenden Bewegungsmangel entgegenzuwirken und das Gesundheitsbewusstsein zu fördern. Die Verbesserung aller physischen Leistungsfaktoren zielt darauf ab, die Gesamtpersönlichkeit des Einzelnen zu stärken.

Im Sportunterricht der Klassenstufen 5 und 6 wird das Bewegungs-, Spiel- und Sportangebot der Grundschule weitergeführt und vertieft. Der Unterricht in diesen Stufen erfolgt in der Regel koedukativ (gemeinsamer Sportunterricht von Jungen und Mädchen).

In den Klassen 7 und 8 wird schwerpunktmäßig eine Verbesserung der Handlungskompetenz der im Bildungsplan verankerten Sportarten erzielt.

Der Sportunterricht der Klassen 9 und 10 sieht eine Schwerpunktbildung in je einer Individual- sowie Mannschaftssportart vor.

Besonders positiv hervorzuheben ist, dass die Konrad-Adenauer-Realschule in Bezug auf Sportstätten sehr gut ausgestattet ist: (siehe hier)

  • eine in vier Sektoren teilbare Sporthalle

  • ein Schwimmbad

  • ein Mehrzweckplatz

Diese befinden sich direkt auf dem Schulgelände. Außerdem liegt das Stadion Philippsburg in unmittelbarer Nähe zur Schule. Grundsätzlich wird an der Konrad-Adenauer-Realschule darauf geachtet, dass in den Klassenstufen 5- 9 Schwimmunterricht periodisch durchgeführt wird. Alljährlicher Höhepunkt des sportlichen Treibens bilden die Sporttage, die jeweils für die Klassenstufen 5+6, 7+8 und 9+10 ausgerichtet werden. Sportspiele wie z.B. Hockey, Fußball, Basketball und Volleyball werden hier in sportlich fairen Wettkämpfen ausgetragen.

Sport