PROJEKTIDEE: --> siehe hier im Bericht vor Pfingsten

AUSWERTUNG:

Stolz pr├Ąsentierte Frau Kartach nach den Pfingstferien ihre Maskencollagen. ├ťber mehrere Wochen wurden die Bilder nun im Eingangsbereich der KARS ausgestellt. Was so einfach aussieht, war allerdings sehr viel Arbeit. Kontaktaufnahme ├╝ber MS Teams, ├╝ber 200 Fotos, Namenssuche, Basteln, Datenschutz und schlussendlich noch die Videoerstellung. Das Ergbebnis kann sich sehen lassen. Tolle Bilder wurden von Lehrern ├╝ber den Hausmeister und nat├╝rlich unseren Sch├╝lern eingereicht. Jeder Namensvorschlag der Challenge ist auch im Video nochmals ber├╝cksichtigt. An dieser Stelle k├Ânnen wir stolz auf eine funktionierende Gemeinschaft zur├╝ckblicken. Und nicht nur das. Die vergangenen Wochen zeigten auch, dass alle Schulteilnehmer in der Lage waren, sich auf die neuen Bedingungen vor Ort einzustellen. Die Maske geh├Ârt mittlerweile zum Alltag wie der F├╝ller in das M├Ąppchen. Ein Dauerzustand soll das aber trotzdem nicht werden - da sind sich alle einig. 

Vielen Dank allen Mitwirkenden und dem F├Ârderverein f├╝r das Sponsoring der Preise.

Der gr├Â├čte Dank geb├╝hrt aber der Initiatorin Frau Kartach, die viel Herzblut und Arbeit in dieses Projekt gesteckt hat.