Montag, 25.11.19 & Dienstag, 26.11.19

Nachdem die Ank├╝ndigung eines Bahnstreiks am sp├Ąten Sonntagabend alle in Atem hielt, erreichten die Franzosen (mit etwas Umweg) wie geplant am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr den Hauptbahnhof Karlsruhe. Die erste Nacht in den Gastfamilien verlief bei allen gut und so trafen sich alle am Dienstagmorgen zum gemeinsamen Kennenlernen im Copernicus-Gymnasium. Zwischendurch wurden die Sch├╝ler mit typisch deutschen Leckereien verk├Âstigt. Ein Reporter des ÔÇ×Radio Coll├ĘgeÔÇť fand nebenbei sogar noch die Zeit f├╝r einige Interviews.

 

Mittwoch, 27.11.19

Am Dienstag ging es in das Europ├Ąische Parlament nach Stra├čburg. Richtig, franz├Âsische Sch├╝ler kommen f├╝r eine Woche nach Deutschland, um dann einen Ausflug nach Frankreich zu machen. Aber hier geht es ja um weit mehr als einzelne Nationen. Hier geht es um die Idee von vereinten Nationen, n├Ąmlich um Europa. Die Gruppe bekam einen Einblick in das allt├Ągliche Geschehen der Abgeordneten im Parlament. Gerade an diesem Tag waren aufgrund einer Abstimmung viele der Politiker anwesend, unter anderem auch der Comedian Nico Semsrott, der den Jugendlichen aufgrund seines Kapuzenpullovers schnell auffiel.

Zuletzt hatten die franz├Âsischen Sch├╝ler sogar die Gelegenheit, ein Interview mit einem Abgeordneten aus ihrem D├ępartement Charente-Maritime durchzuf├╝hren.


Abgerundet wurde der Tagestrip mit einer Besichtigung der Stra├čburger Innenstadt, dem dortigen Weihnachtsmarkt und dem M├╝nster.

Donnerstag, 28.11.19

Am Mittwoch besuchte die Gruppe das Technoseum in Mannheim. Hier konnten die Jugendlichen auf Entdeckungreise gehen. Das Museum macht s├Ąmtliche technische Entwicklungen der Menschheit verst├Ąndlich und veranschaulicht ihren Einfluss auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen. Neben Automobilen, N├Ąhmaschinen und dem ersten Fahrrad bietet das Museum mittlerweile auch Einblicke in neuste technische Errungenschaften wie dem Roboter Paul, der viele aus der Gruppe zum Staunen brachte.

Freitag, 29.11.19

Am Freitag trafen sich die H├Ąlfte der Sch├╝ler in der K├╝che der Realschule, wo mit Frau Strumberger flei├čig gebacken wurde. Es gab Mandelmakronen und Buttergebackenes. Die andere H├Ąlfte der Gruppe besuchte den normalen Unterricht. Nach der dritten Schulstunde wurde dann getauscht. Zum Abschluss durfte jeder seine eigene Pl├Ątzchendose f├╝llen und diese samt Rezept mit nach Hause nehmen. Am Nachmittag trafen sich viele Sch├╝ler nochmals auf dem Adventsbazar des Copernicus-Gymnasiums. Die Stimmung in der deutsch-franz├Âsischen Gruppe ist gut, das Wochenende kann kommen!

Montag, 02.12.19

Wegen eines Komplettausfalls des geplanten Zuges, kam die Gruppe leider erst mit eineinhalb Stunden Versp├Ątung am Hauptbahnhof Karlsruhe an. Dies tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch. Die Stadtrallye fiel aus, daf├╝r durften die Sch├╝ler noch eine halbe Stunde den Marktplatz und Umgebung erkunden, bevor sich dann die ganze Truppe zum Schlittschuhlaufen vor dem Karlsruher Schloss traf. Alle hatten sichtlich Spa├č und es dauerte nicht lange bis die ersten Schneeb├Ąlle flogen. Auch das Wetter h├Ątte besser nicht sein k├Ânnen, so entledigten sich nach kurzer Zeit die ersten Sch├╝ler ihrer Jacken und Pullover und schlitterten im T-Shirt ├╝ber das Eis. 

Dienstag. 03.12.19

P├╝nktlich trafen sich heute morgen alle Sch├╝ler um 7.45 Uhr am Bahnhof Philippsburg. F├╝r eine kurze Schrecksekunde sorgte dann die Anzeigentafel: der Zug komme ca. 5 Minuten sp├Ąter. Im Gegensatz zum Vortag behielt die Anzeigentafel jedoch Recht und 5 Minuten sp├Ąter kam der Regionalzug tats├Ąchlich. Nachdem alle verabschiedet und ein paar Tr├Ąnchen verdr├╝ckt waren, ging es f├╝r die Franzosen in den Zug nach Graben-Neudorf und f├╝r die Deutschen wieder in den Unterricht. Eltern, Sch├╝ler und Lehrer ziehen ein positives Fazit und freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch im Juni n├Ąchsten Jahres!