Vorleseaktion an der KARS zum Bundesweiten Vorlesetag

Am Freitag, den 15.11.19 fand der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen statt. Auch die Realschule hatte sich in diesem Jahr angemeldet und beteiligt. Die 7. Kl√§ssler, die im letzten Schuljahr bereits ihr K√∂nnen als Vorleser beim Lesewettbewerb unter Beweis gestellt hatten, durften dieses Jahr der 5a w√§hrend deren Deutschstunde vorlesen. Um auch das aktive Zuh√∂ren zu trainieren und zu √ľberpr√ľfen, blieb es nicht bei einer einfachen sch√∂nen Geschichte, die der Unterhaltung diente, sondern ein Verbrecher musste entlarvt werden. Sechs Sch√ľler der 7b nahmen unterschiedliche Rollen ein und lasen aus einer Detektivgeschichte vor. Inhaltlich ging es um das Verschwinden des Klassenbuches und mithilfe der 5a wurde der Dieb der Klasse entlarvt.

Vorlesen und Vorgelesen bekommen ist f√ľr viele Kinder nicht mehr allt√§glich und so w√ľnschten sich auch einige 9.Kl√§ssler, dass ihnen ihre Deutschlehrerin an diesem Tage eine Kurzgeschichte vorlas, die anschlie√üend allerdings analysiert werden musste.