Seit einigen Jahren sind wir an der Konrad-Adenauer-Realschule sehr froh, dass es eine Schule-Verein-Kooperation mit dem Schwimmverein Philippsburg gibt. Schwimmen wird in der Gesellschaft leider nicht mehr als notwendige F√§higkeit angesehen. Daher erleben wir seit Jahren, dass zahlreiche Nichtschwimmer an den weiterf√ľhrenden Schulen ankommen. Auch die Wasserwacht beklagt die sinkende Zahl an f√§higen Schwimmern und die steigende Zahl an Badeunf√§llen aller Art.

Da wir diese F√§higkeit, Eigen- und Fremdleben retten zu k√∂nnen, nach wie vor als sehr wichtig betrachten, haben wir in den vergangenen Jahren versucht, die Nichtschwimmerquote zu reduzieren. So auch in diesem Jahr. Seit November 2018 konnten die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der KARS an Schwimmkursen des Philippsburger Schwimmvereins teilnehmen. Im Sportunterricht hatten wir dazu noch die M√∂glichkeit, im Schwimmbad mit einem zus√§tzlichen Lehrer die Nichtschwimmer eigens zu unterrichten. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fast alle F√ľnftkl√§ssler haben die Seepferdchenpr√ľfung bestanden. Auch bei der noch angebotenen Pr√ľfung des bronzenen Schwimmabzeichens konnten interessierte Sch√ľler ihre Urkunden- und Aufn√§hersammlung erweitern. Zu sagen bleibt, dass ein Seepferdchenabzeichen eigentlich im Grundschulalter erworben werden sollte. Hier werden einfachste Bedinungen bzgl. der F√§higkeit "Schwimmen" gestellt. Das macht jedoch noch keinen guten Schwimmer aus. Auch hier zeigt sich √§hnlich wie im Unterricht oder in anderen Sportarten, dass man nur durch ausreichend √úbung die gewisse Sicherheit bekommt. 

Liebe Eltern, die Stadt Philippsburg hat ein attraktives Freibad inkl. See. In der n√§heren Umgebung befinden sich zudem noch zahlreiche andere Seen. Im Urlaub fahren Sie mit Ihren Kindern in alle L√§nder dieser Welt und die Kinder schwimmen in freien Gew√§ssern. F√∂rdern Sie die Schwimmf√§higkeit Ihres Kindes. 

Herzlichen Gl√ľckwunsch an dieser Stelle allen Preistr√§gern. Bleibt dran und versucht das n√§chste Abzeichen zu errreichen. Es wird auch mal einiges an √úbungszeit kosten. Umso stolzer kann man dann sein, wenn man sein Ziel erreicht hat.

Wir m√∂chten uns an dieser Stelle wieder einmal ganz herzlich bei allen verantwortlichen Organisatoren und Trainern im Schwimmverein bedanken. Danke f√ľr die tolle Unterst√ľtzung!