Als sich am Montag Morgen die Tore zum Elektror-Gel√§nde in Kirrlach √∂ffneten, wussten nur wenige der 14 Sch√ľlerInnen, welche weltweit arbeitende Firma sich dahinter versteckt. Dementsprechend gro√ü wurden Augen, als bei einer kurzen Einf√ľhrung √ľber die Firma erz√§hlt wurde, dass die Wellen auf den Twix-Riegeln durch Elektror-Gebl√§se ihre Form erhalten. Weiterhin blieb es sehr interessant, als dann im Zuge einer F√ľhrung die Laser-Schwei√ümaschine oder andere hochtechnische Arbeitspl√§tze erkl√§rt wurden. Wenigstens ein wenig vertraut f√ľhlen konnten sich die Neuntkl√§ssler dann aber an der Station, an der Motoren hergestellt werden, da hier die noch frischen Erkl√§rungen aus dem Physikunterricht √ľber Induktion und Elektromagnetismus pl√∂tzlich mit Leben gef√ľllt wurden.

Sicherlich k√∂nnen einige sehr interessante Erfahrungen mitgenommen werden und vielleicht sieht man ja (wie auch dieses Jahr wieder geschehen) zwischen den Azubis den ein oder anderen ehemaligen Sch√ľler der KARS.