Das neue Sportkonzept der 7.ten Klasse

Sportunterricht mal anders

ÔÇ×Seid ihr ready?ÔÇť ÔÇ×Yeah!", schrien die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen der 7.ten Klasse.

Der Inhaber Kevin Dean Kowalczyk feuerte die Siebtkl├Ąssler an. Das Outdoor-Trainingscamp in Philippsburg hat einiges zu bieten: Ger├Ąte zum Klettern und Hangeln, einen Hindernisparcours, diverse Arbeitsmaterialien, wie z.B. alte Feuerwehrschl├Ąuche und Autoreifen und das alles unter freiem Himmel.

ÔÇ×Wenn ich den See seh┬┤, brauch ich kein Meer mehr!ÔÇť ÔÇô Abschlussklassen in Italien.

Nein, es war kein Badeurlaub und ja, das Wetter war fantastisch.

Am Sonntag fr├╝h um 6 Uhr ging es f├╝r 50 Sch├╝ler der 10a und 10c und drei Begleitpersonen (Herr M├Âller, Frau Riffel, Frau Potratz) mit dem Bus in Philippsburg los. Die Idee war, dass an einem Sonntag die Strecke ├╝ber den Fernpass und Brenner gut zu befahren sei ÔÇô falsch gedacht! Urspr├╝nglich war die Ankunft f├╝r 16 Uhr geplant, damit die Jugendlichen die Campinganlage noch erkunden und nutzen k├Ânnen. Als alle nach 19.30 Uhr endlich in ihren Mobile Homes waren, war die Sonne bereits untergegangen und der erste Tag vorbei. Zum Gl├╝ck verkaufte das Lokal auf der Anlage noch Pizza und die Grundausstattung hatte jeder dabei. Dieses letzte hei├če Sommerwochenende hatten sowohl Deutsche als auch italienische Familien genutzt und am Gardasee verbracht. F├╝r die letzten 2 km brauchte der Bus ├╝ber eine halbe Stunde!

Am Montag fr├╝h konnte sich jeder mit dem N├Âtigsten im Markt auf dem Platz versorgen, bevor es mit dem Bus nach Verona ging, der Stadt von Romeo und Julia und der gro├čen r├Âmischen Arena, in der noch immer Konzerte stattfinden. Die Klasse 10a bekam einen Eindruck ├╝ber die Akustik, weil ihre Mitsch├╝lerin Joelle sich traute und ohne Mikrofon ÔÇ×ShallowÔÇť zum Besten gab. Daf├╝r erhielt sie von allen Besuchern der Anlage Applaus, weil es wirklich bis in die oberen R├Ąnge zu h├Âren war.

Der n├Ąchste Fotostopp war Julias Balkon und Statue. Ihren Arm zu ber├╝hren soll Liebe bringen. Wer den Busen ber├╝hrt, bittet um Fruchtbarkeit. Da haben wohl einige Jungen nicht zugeh├Ârt!

Am zweiten Schultag gab es f├╝r die 5. Klassen am Campus einen gemeinsamen Programmpunkt:

Der ├Âkumenische Einschulungsgottesdienst in der katholischen Kirche zusammen mit dem Copernicus Gymnasium fand tradionell am ersten Freitag im Schuljahr statt. Hier hatten auch in diesem Jahr die Sch├╝ler wieder die M├Âglichkeit ├╝ber ihre W├╝nsche und ├ängste zu reflektieren. Pfarrer Riehm-Strammer und Pastoralreferentin Frau Mayer-Franz hatten eine sch├Âne Geschichte ├╝ber Engel ausgesucht und zum Abschluss den Segen verteilt. Gegen neun Uhr ging es dann mit Unterricht, neuen Regeln, Schulhauserkundung und vieler weiterer Klassent├Ątigkeiten weiter, ehe auch schon das Wochenende vor der T├╝re stand.

 

5a:

5b:

5c:

Vollz├Ąhlig! Mit knapp 90 frisch einzuschulenden F├╝nftkl├Ąsslern starteten die Feierlichkeiten am 12.09.2019 um 08:30 Uhr im Foyer der Schule. Nun sind alle 465 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an Bord.

Zu Beginn gab der Chor unter Leitung von Herrn Tropf den Schulsong zum Besten. Und nahezu alle Sechstkl├Ąssler passten noch in ihre mittlerweile ein Jahr alten Schulshirts, welche sie selbst vor einem Jahr zur Einschulung vom F├Ârderverein der Realschule geschenkt bekommen hatten. Auch die diesj├Ąhrigen Kinder haben im Laufe des Tages ihre neuen Shirts erhalten. Ein gro├čer Dank an den F├Ârderverein und all seinen Mitgliedern. Eine tolle Aktion.

Nachdem die 6. Klassen ihre Auff├╝hrungen vollendet hatten und die Rektorin Frau Kreisel die G├Ąste begr├╝├čt hatte, wurden die Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern ihren neuen Klassen zugeteilt. Die Eltern durften noch kurz Klassenzimmerluft schnuppern, ehe sie vom F├Ârderverein eingeladen wurden, beim Elterncafe im Musiksaal miteinander ins Gespr├Ąch zu kommen. Wir freuen uns sehr, dass Sie dieses Angebot so ausgiebig genutzt haben.

Klassenleitung 5a: Frau Lindemann

Klassenleitung 5b: Herr Pfanzelt

Klassenleitung 5c: Frau M├╝ller 

... Bilder folgen ...

Den neuen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern w├╝nschen wir auf dem kommenden Weg an unserer Schule alles Gute. 

 

P├╝nktlich 08:30 Uhr war es wieder soweit. Zur allj├Ąhrlichen Vollversammlung vor dem Sekretariat begr├╝├čte die Realschulrektorin Frau Dr. Kreisel die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ganz herzlich (ausnahmsweise an einem Mittwoch).
Bangen, Hoffen, Mitfiebern: "Welcher Klasse werde ich zugeteilt?" "Wer wird wohl der Klassenlehrer." "Ich will in den Anbau" ... Viele Gedanken schwirrten durch den Eingangsbereich ...

Bevor jedoch diese spannenden Fragen gekl├Ąrt wurden, stellte Frau Kreisel noch die neuen Lehrer vor. Herr Ga├č geh├Ârt ab sofort zum Lehrerteam. Auch Frau Hauser steigt nach ihrer Auszeit wieder in den Dienst ein.

Die ersten Stunden des neuen Schuljahres wurden dann reichlich mit Kennenlernen und Klassenleitert├Ątigkeiten verbracht. Die knapp 370 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler waren gut gelaunt. Man hatte den Eindruck, der ein oder andere hat die Schule sogar vermisst.

Wir w├╝nschen allen einen guten Start!

Am Donnerstag erwarten wir dann unsere neuen F├╝nftkl├Ąssler.